Wiebke Bader ist freischaffende Künstlerin und Bildhauerin. Sie lebt und arbeitet in Aalen, Baden-Württemberg, dabei sind ihre bevorzugten Materialien Bronze und Holz.

Bei ihrer Suche nach dem Poetischen und Wesentlichen findet Wiebke Bader Inspiration in der Natur. Die organischen Formen und fließenden Linien ihrer meist abstrakten Skulpturen ergänzen sich zu einer spannungsvollen Harmonie. Gerne arbeitet die Künstlerin mit Gegensätzen: rund gegenüber spitz, klein neben groß, offen versus geschlossen. Die Objekte verführen dazu, ihren Rundungen und dem Spiel des Lichtes auf ihren Oberflächen nachzuspüren.

Die Lebensfreude der Künstlerin spiegelt sich in ihren Arbeiten wieder: glänzende Oberflächen, opulente Formen, standhaft und schwebend zugleich, verspielt und doch in sich ruhend. Wiebke Bader versteht es, mit abstrakten Skulpturen tiefe Gefühle auszudrücken. Ihre Arbeiten zeichnen sich zudem durch eine große Variabilität aus: Sie bieten von allen Seiten neue Ansichten und lassen sich oft in verschiedenen Positionen aufstellen.

Werk

Abstrakte Skulptur mit runden Formen und zwei Spitzen aus Bronze, braun patiniert.
Zwei Spitzen, Bronze, ca. 38/28/31 cm
Abstrakte Skulptur aus Bronze
Wirbel, Bronze, ca. 40/38/25 cm
Die Sehnsucht des Gärtners, Polymergips und Lack, ca. 44/35/30 cm.
Gefördert durch ein Stipendium des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.
Die beiden "Freunde" werden ab 14. Januar 2023 auf der Ausstellung Glänzend ans Licht in der Mainzer Kunstgalerie zu sehen sein.
Freunde, Polymergips und Lack, ca. 25 cm hoch
Bewegt, Messing, ca. 65/78/58 cm
Träumend, Messing, ca. 90/61/68 cm.
Abstakte Bronzeskulptur mit runden Formen und glatten Oberflächen, dunkelbraun patiniert.
Phönix aus der Asche, Bronze, ca. 40/23/23 cm
abstrakte Bronzeskulptur "Anfang", dunkel patiniert
Anfang, Bronze, ca. 39/44/25 cm
abstrahierte Bronzeskulptur einer schlafenden Frau
Schlafende, Bronze, ca. 80/36/60 cm
Abstrakte, runde Skulptur aus matt geschliffener, goldleuchtender Siliziumbronze.
Kreisend, Bronze, ca. 47/42/38 cm
Zwei abstrakte Skulpturen aus grün patiniertem Messing. Beide Skulpturen bestehen aus einem großen Bogen mit runden Formen und geschwungenen Kanten. Der größere Bogen steht sehr gerade während der kleinere Bogen etwas verspielter ist.
Bogen I und II, Messing, 31/20/10 cm und 26/15/12 cm
Liegende Bronzefigur, grün patiniert, abstakt
Im Einklang, Bronze, ca. 30/16/13 cm
Abstrakte Aluminium-Skulptur aus schlanken Schlaufen, die sich umeinander drehen.
Leben I, Aluminium, ca. 104/49/41 cm
Zwei abstrakte Skulpturen aus schwarzem Polymer-Gips, die aufeinander Bezug nehmen.
Die große Leere und die kleine Freude, Polymergips-Bronze, ca. 40/24/18 und 36/29/25 cm
Drei runde Formen, Fichte, ca. 56/95/37 cm
Am Ende eines langen Lebens, Kirschbaum, ca. 23/42/23 cm
zur Zeit ausgestellt bei Sculptors Alliance, New York: http://www.sculptorsalliance.org/on-being
Abstrakte Bronzeskulptur mit runden Formen und glatten Oberflächen. Goldbraun patiniert. Die Figur steht auf drei Spitzen.
Ein glücklicher Tag , Bronze, ca. 44/36/36 cm

Entstehung der Skulpturen

Individuelle Skulpturen und Skulpturengruppen können in nahezu jeder Größe und passend für jeden internationalen Ort entstehen. Die Modelle dazu werden aus Gips, Wachs oder Ton gefertigt. Danach werden in kleinen Auflagen Skulpturen aus Bronze oder Harz, sowie Unikate aus Holz oder Keramik realisiert.

In der Rubrik Neues zeigt der Beitrag Bronzeskulptur Zwei Spitzen beispielhaft, wie eine Skulptur entsteht.

Weitere Eindrücke finden Sie auf Instagram und Facebook.

Vita

  • Aufgewachsen in Bielefeld, Westfalen.
  • Ausbildung zur Tischlerin. 1. Preis für das Gesellenstück beim Wettbewerb Die gute Form.
  • Studium der Architektur an der Technischen Universität Braunschweig. Auszeichnung für hervorragende Studienleistungen und Aufnahme in die Studienstiftung des deutschen Volkes.
  • Diplom-Ingenieurin der Architektur.
  • Seit 2014 freischaffende Bildhauerin. Mitglied im Bundesverband Bildender Künstler.
  • 2021 Stipendium der Stiftung Kulturwerk im Rahmen von NEUSTART KULTUR
  • Lebt und arbeitet im Schwabenländle.

Ausstellungen (Auswahl)

Kommende Ausstellungen und Messen:
2024 Gmünder Kunstmesse, 15. – 17. März in Schwäbisch Gmünd
2024 ARTMUC, 12. – 14. April in München
2024 Landratsamt Aalen, Einzelausstellung, 02. Mai – 14. Juni in Aalen

Für eine Einladung zu dieser und weiteren Ausstellungen senden Sie einfach eine kurze Nachricht an info@wiebke-bader.de .

2023 Schorndorfer Kunstnacht, Schorndorf
2023 Kulturkreis Grafenau, Schloß Dätzingen: Wiebke Bader und Ursula Donn
2023 Galerie an der Pinakothek der Moderne, München (Einzelausstellung)
2023 Mainzer Kunst Galerie (Einzelausstellung)
2023 ArteQuadra, Belgien
2022 Artothek, Stadt Aalen, Ausstellungsbeteiligung (Ankauf durch die Stadt Aalen)
2022 members only 04, BBK Ulm
2022 Schorndorfer Kunstnacht, Schorndorf
2021 die NEUEN im BBK Westfalen, Dortmund
2021 Gmünd macht Kunst, Schwäbisch Gmünd
2021 Fenster zur Kunst Aalen
2020 On being, Sculptors Alliance, New York

Bronze Skulpturen in der Mainzer Kunst Galerie 2023
Mainzer Kunst Galerie 2023

Kunstmessen (Auswahl)

2023 Affordable Art Fair Hamburg
2023 ARTMUC, München
2023 KUNST RAI ART Amsterdam
2022 ARTMUC, München
2022 Gmünder Kunstmesse, Schwäbisch Gmünd
2022 Affordable Art Fair Brüssel, Belgien
2021 ARTe Wiesbaden
2021 ARTe Kunstsalon Konstanz
2021 kunst*markt aus der quarantäne, BBK Ulm

Vision

Wiebke Bader formt Skulpturen, die gleichzeitig Modelle für größere Arbeiten sind. Überlebensgroß könnten sie im öffentlichen Raum stehen oder in weitläufigen Gärten einen Höhepunkt setzen.

Beispielhaft sind hier die Werke Bogen II und Tanz vor Aalener Gebäuden skizziert.

Wiebke Bader - Circling
So könnte der Bogen II als große Skulptur vor dem Audimax in Aalen stehen.
Wiekbe Bader - Dancing
Skizze der Skulptur Tanzend als große Skulptur vor dem Kulturbahnhof im Aalen.

Kontakt

Wiebke Bader
Droste-Hülshoff-Weg 32
73431 Aalen, Germany
Tel.: +49 1525 7688827
Mail: info@wiebke-bader.de

Sie möchten herausfinden, welche Skulptur zu Ihnen und Ihren Räumlichkeiten passt? Vereinbaren Sie einfach einen unverbindlichen Termin.
Die Künstlerin berät Sie gerne: im Atelier, am Telefon, per Zoom-Meeting oder vor Ort bei Ihnen.